Gleispläne-Archiv Info zur Archiv-Liste
Schließen Sie dieses Fenster mit dem Schließen-Button des Browsers.
 
 

 

nach Info zu Spalte - 1 - 1 – lfd.Nr.
nach Info zu Spalte - 2 - 2 – Detailangaben
nach Info zu Spalte - 3 - 3 – Gleisplannr.
nach Info zu Spalte - 4 - 4 – Station
nach Info zu Spalte - 5 - 5 – Planstand
nach Info zu Spalte - 6 - 6 – Maßstab
nach Info zu den Preisangaben 7 und 8 – Info zu den Preisangaben
nach Info zu Spalte - 10 - 7 – Digitalisat (Digit.)
nach Info zu Spalte - 11 - 8 – Ausdruck (Ausdr.)

 

 


1 – lfd.Nr. 

Angabe der laufenden Nummer (Position) in der Tabelle.

2 – Detailangaben 

Nach Aktivierung des Optionsfeldes und des Buttons 'GO' öffnet sich ein separates Fenster mit weiteren Angaben zu dem jeweiligen Gleisplan. In diesen Detailangaben sollten insbesondere – so vorhanden – die 'Bemerkungen' beachtet werden.

3 – Gleisplannr. 

Die Gleisplannummer ist eindeutig für jeden Gleisplan. Sie ist jeweils nur einmal vergeben und kann in der Bestellung angegeben werden.

4 – Station 

Angabe der Bezeichnung einer Station (Bahnhof, Haltestelle oder Haltepunkt) i.d.R. nach dem amtlichen Bahnhofsverzeichnis von 1944. Die Gleispläne einer Station sind nur unter einer Bezeichnung aufgeführt. Existieren weitere Bezeichnungen, so sind diese in der alphabetisch geordneten Archiv-Liste mit Bemerkungen in den Detailangaben zu finden.

5 – Planstand 

Der Planstand gibt das Jahr an, in welchem der im Gleisplan dargestellte Zustand existierte; »o.J.« bedeutet: ohne Jahresangabe.

6 – Maßstab 

Angabe des Maßstabs. Spezielle Angaben sind z.B. 1 : 3000/1000 bzw. verzerrt. In der Angabe »1 : 3000/1000« gibt die erste Zahl den Maßstab der Längen, die zweite Zahl den der Breiten an; allgemein ist »verzerrt« angegeben.

7 und 8 – Info zu den Preisangaben 

Der Preis (mit einem abgestuften Rabattsystem) bestimmt sich nach einem einheitlichen Schema je zur Hälfte aus dem Format und dem Inhalt (Informationsgehalt).

Bei Bestellung sowohl des Digitalisats, als auch des Ausdrucks von einem Gleisplan wird für das Digitalisat der halbe Preis berechnet.


7 – Digitalisat 

Die Gleispläne werden als Digitalisate angeboten. Diese Digitalisate sind Scans der Gleispläne im TIFF-Format, die mit jedem Betriebssystem (Windows, Macintosh, Linux, Open Source, u.a.) zu öffnen, in jedem Grafik-Programm (PhotoShop, CorelPhotoPaint, IrfanView, Gimp, Vorschauprogramme, u.a.) zu betrachten und in jedes andere Grafik-Format (GIF, JPG, PNG, BMP, etc.) zu transformieren sind. Sie haben in der Regel eine Auflösung von 400 x 400 dpi (Standardauflösung für hochauflösende Planzeichnungen).

8 – Ausdruck 

Die Gleispläne werden auch als Ausdruck der Digitalisate angeboten. Mit den Digitalisaten (TIFF-Dateien) können in Copy-Shops oder am heimischen Computer selbst Ausdrucke nach den eigenen Wünschen (z.B. Helligkeit, Kontrast, Größe) erstellt werden.

 

 

© by Gernot Lüdemann 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben